Michael+

Micha+

Da sitze ich in der fernen großen Stadt und mich erreicht die Nachricht, dass Micha gestorben ist.

Micha ist tot. Das geht in meiner Vorstellung GAR nicht. Ich habe Micha schon lange nicht mehr gesehen. Und außer den Postkarten zu den üblichen Feierlichkeiten habe ich auch schon lange nichts mehr von ihm gehört. Somit weiß ich natürlich nicht, wie es ihm wirklich geht…bin aber immer davon ausgegangen, dass alles gut ist. Das stand auch auf seiner Weihnachtskarte vom Dezember, dass sich viel getan habe in seinem Leben und es ihm gut gehe.

Micha und ich, wir waren über zehn Jahre ein Team. Micha und die Sozialarbeiterin, manchmal aber auch Micha und Michi.

Jede Woche haben wir uns getroffen. Wir haben viel erledigt, viel geredet, viel gelacht, aber auch viel miteinander gestritten.

Micha ist wie ein kleiner Junge, macht wonach ihm der Sinn steht, auch wenn es ihn in große und kleine Schwierigkeiten bringt und er dadurch oft den Ärger seiner Mitmenschen auf sich zieht. Egal, sagt er dann. Ich bin mir sicher, es ist ihm nicht egal. Er fühlt sich alleine und missverstanden.

Micha ist für mich ein ständig unterschätzter, liebenswerter, liebevoller, lebenslustiger, genussfreudiger, witziger, gerissener, hilfsbereiter, glücksuchender Mann.

 

Ich bin mir sicher, er wird uns allen fehlen. Ich hoffe, er weiß das.

Michaela

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.