Alexander „Bifi“ (52 Jahre)

„Mein Dad war kein heiliger, aber ein ganz besonderer Mensch, er hatte sowohl viele Stärken als auch Schwächen. Er war ein guter Mensch, er war ehrlich, schlau, witzig und zuverlässig, ein Mann, auf den man bauen konnte, wenn es eng wurde. Aber auf der anderen Seite gab es auch Momente mit ihm, in denen er uns zur Weißglut brachte und wir es alles andere als leicht mit ihm hatten. … Ich danke Gott, dass wir die Möglichkeit hatten, uns zu verabschieden, dass wir (in seinen letzten Tagen) bei ihm sein, ihm verzeihen und um Verzeihung bitten konnten. Er war nicht allein, als er seine letzte Reise antrat, er wusste, dass wir ihn lieben und ihn nie vergessen werden! … Eines Tages werden wir wieder vereint sein, bis dahin ist die Erinnerung wie ein Fenster, durch das wir dich sehen können, wann immer wir wollen!

Das ist ein kleiner Auszug aus dem ergreifenden Nachruf, den seine Tochter Vanessa für Alex gehalten hat. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, die ihm alles bedeutet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.